Cookies helfen uns, die Webseite für Sie besser zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Adventkalender

17. Dezember
Zurück

Wussten Sie, dass...

… auf 81 Prozent der Baumwollfelder gentechnisch verändertes Saatgut eingesetzt wird? FAIRTRADE arbeitet daran, genau diese Situation für Kleinbäuerinnen und -bauern und Umwelt zu verbessern.

Kein gentechnisch verändertes Saatgut

Selbstbestimmt und gut leben können, bedeutet für die Kleinbauernfamilien auch, eigenes Saatgut herzustellen. Gentechnisch veränderte Samen führen in eine doppelte Abhängigkeit. Denn einerseits muss das Saatgut nach jeder Ernte wieder neu und oft sehr teuer von großen Konzernen bezogen werden. Andererseits benötigt man für die gentechnisch veränderten Pflanzen auch spezielles Spritzmittel. Mittlerweile hat man festgestellt, dass neue, deutlich resistentere Schädlingsarten vermehrt da auftreten, wo man versucht hat, die Pflanzen von Haus aus widerstandsfähiger gegen Schädlinge zu machen. So entsteht eine Abhängigkeit, spezielle und teure Pestizide einzusetzen. Die FAIRTRADE-Standards untersagen daher den Einsatz von gentechnisch verändertem Saatgut explizit.

Der Gewinn
3 Saftpakete mit einer fruchtigen Auswahl der beliebten FAIRTRADE-Fruchtsäfte von Pfanner.
www.pfanner.com

Weitere Informationen...

...zu FAIRTRADE-Baumwolle

Please upgrade to a newer version of Microsoft Internet Explorer